Neue Unterhosen

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch allen ein schönes neues Jahr. Ich hoffe ihr seit alle gut rein gekommen. Nachdem das letzte Jahr bei mir ja ziemlich ruhig war, hoffe ich, euch dieses Jahr wieder mehr zeigen zu können.

Das letzte Jahr war nicht einfach, sowohl weltpolitisch als auch für mich persönlich. Das war ein Hauptgrund warum es hier so ruhig war. Ich habe auch echt wenig genäht. Das ändert sich. So langsam braucht meine kleine Große, die nun schon 4 Jahre alt ist, neue Kleidung.

Die Unterhosen hab ich schon vor geraumer Zeit zugeschnitten, und dann lagen sie wochenlang als UFO´s auf dem Nähtisch. Das wollte ich zwischen den Tagen ändern, und habe sie fertig genäht. Ich wollte das neue Jahr nicht mit UFO´s beginnen.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Also, auf das wir uns dieses Jahr öfter begegnen!!!

Schnitt: Fabrik der Träume

Stoffe:   Reste

Verlinkt bei: Kiddikram, Kostenlose-Schnittmuster-Linkparty

Adventskalender

Hallo ihr Lieben,

dieses Jahr möchte ich endlich auch mal meinen selbstgenähten Adventskalender zeigen. Ich habe ihn bereits zum dritten! Mal hängen (glaub ich zumindest).

Und wie jedes Jahr kommt natürlich der 1.12 vollkommen überraschend. Ich habe ihn heute morgen erst aufgehängt.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Er besteht aus 2 Teilen aus einem Baum mit 24 Knöpfen

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

und natürlich den 24 Säckchen in denen sich der Schmuck für den Baum befindet.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Ich finde diese Variante gerade für jüngere Kinder gut. Es muss auch nicht immer Schokolade sein. Bisher gab es bei uns auch nichts Süßes darin. Das wird sich aber diesmal ändern, wenn auch nicht jeden Tag.

Da die Näherei schon eine Weile her ist, kann ich nur noch erahnen wie ich über die 24 Säckchen geflucht habe. Denn ich habe nicht nur die Säckchen selber genäht, sondern auch die Zahlen alle appliziert. Das war eine Menge Arbeit. Und ich weiß noch, dass ich die 24 Knöpfe ALLE!!! von Hand angenäht habe. Dabei hat sogar mein Mann geholfen.

Und so habe ich ihn heute wieder befüllt mit zum Teil selbstgemachten Schmuck. In der Schwangerschaft muss ich viel Zeit gehabt haben, da hab ich noch Weihnachtskugeln selbst gestrickt. Das waren noch Zeiten!

Und ihr so? Was habt ihr für Kalender?

 

Verlinkt bei: Kiddikram

Herbstkranz DIY

herbstkranz

Guten Abend,

heute habe ich ein tolles DIY für euch. Im Kindergarten fallen zur Zeit ziemlich viele Kastanien vom Baum, also dachte ich mir, ich bastel einen Kranz.

Ihr wollt auch so einen? Na, dann mal schnell nachgemacht!

Das braucht ihr:

  • einen Kranzrohling auch Römer genannt
  • Draht
  • eine Heißklebepistole
  • Naturmaterialen für den Kranz (z.B: Moos, Kastanien, Lampions, Hartriegelzweige)
  • Zeit 🙂

 

  1. Als erstes habe ich Moos um den Kranz gewickelt.
  2. Dazu nehmt ihr euch euer erstes Stück Moos und befestigt den Draht einmal. Dann wickelt ihr den Draht immer weiter um den Römer, kurz vor dem Ende des ersten Stückes, legt ihr überlappend ein neues Stück Moos drauf und wickelt weiter. Nach diesem Prinzip arbeitet ihr weiter bis euer Kranz rundum mit Moos bestückt ist. Meiner liegt auf dem Tisch und ist somit untendrunter moosfrei. Reicht also wenn ihr die Außen- und Innenseiten mit Moos bestückt. Achtet darauf, dass ihr den Draht straff um den Kranz wickelt.

    Alles verstanden bis hierher? Gut, dann kann es weiter gehen…

    Da mit der Kranz so etwas langweilig war habe ich ihn noch mit Hartriegelästen (was für ein Wort!) umwickelt. Diese habe ich wieder mit Draht befestigt. Das ist etwas kniffliger als die Sache mit dem Moos. Probiert es aus wenn ihr Lust habt.

    Von dem Kranz nur mit Moos und Zweigen habe ich leider kein Foto.

3. Wenn ihr mit dem Wickeln fertig seid, sichert den Draht und schneidet ihn ab! Herzlichen Glückwunsch, damit bist du schonmal durch!

4. Jetzt wird mit der Heißklebepistole eure Dekoration drauf geklebt. Die Kastanien halten erstaunlich gut, hätte ich nicht gedacht. Man könnte aber auch Eicheln, Bucheckern, oder andere herbstlichen Naturmaterialien nehmen. Man könnte zwischen dem Moos auch Hortensienblüten einarbeiten. Es gibt viele Variationsmöglichkeiten!

5. Fertig! War doch gar nicht so schwer, oder?

 

Das könnt ihr übrigens auch prima mit den Kindern machen! Da werden sie sich bestimmt freuen, wenn die selbst gesammelten Sachen einen Kranz verschönern.

Ein paar Sachen hatte ich beim Floristen gekauft, den Rest habe ich im Kindergarten und eigenem Garten aufgesammelt bzw. abgeschnitten.

 

Wenn ihr noch Fragen oder Anregungen habt, meldet euch!

Gute Nacht!

 

Verlinkt bei: Kiddikram

 

 

 

TraRiTraRa der Herbst ist da!

Hallo ihr Lieben,

jetzt ist doch tatsächlich Herbst im Herbst. Nachdem es heute morgen fies grau und nasskalt anfing, endete der Tag doch mit so richtig wärmenden Sonnenstrahlen. Die mussten wir zwei auch nochmal ausnutzen um neue Bilder zu machen.

Der Herbst hat ja auch seine schönen Seiten. Man freut sich über ein hoffentlich erfolgreiches Gartenjahr und eine gute Ernte aus dem Obst- oder Gemüsegarten. Und dann gibt es ja auch noch Gehölze, die sich mit einem Farbenfeuerwerk in den Winter verabschieden. Dazu gehört zum Beispiel der Wilde Wein (Parthenocissus tricuspidata ´Veitchii`). Eine Kletterpflanze, die es am liebsten sonnig bis halbschattig hat und sich mit Saugnäpfen an Hauswänden oder Holzpergolas festhält.

Wer es vielleicht noch nicht weiß, von Berufswegen bin ich Gärtnerin. Also wenn ihr mal Fragen zum Thema Garten habt: Her damit!

Aber nun zum Genähten. Es ist kein Kleid! Manch einer dachte wahrscheinlich: Die näht ja nur Kleider!

Dieses Mal ist es eine Jacke aus Sommersweat geworden. Die habe ich auch schon im Sommer genäht, aber wie es manchmal so ist: Da kommt man einfach nicht dazu Bilder zu machen.

Der Stoff ist von Lillestoff, den habe ich mal wieder bei der Stoffhändlerin meines Vertrauens erworben. Der Schnitt ist der Zipfelpullover Anjana von Farbenmix, den habe ich kurzerhand zur Jacke gemacht. Meine Tochter zieht lieber Jacken an, geht schneller.

Die Seitenteile sind aus einem alten Pullover, da der Stoff dann doch nicht ganz reichte. Das einzige was mich stört ist, dass sich der Reisverschluss vorne so wellt, aber von vorne war einfach kein gescheites Bild dabei. Jemand ne Idee warum sich der Stoff so wellt? Zu kleine Stichlänge?

Die letzte Pusteblume weit und breit auf diesem Spielplatz! Wahrscheinlich die letzte für dieses Jahr.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!

Verlinkt wird bei: Kiddikram, Ich näh BioBio Stoff LinkParty

Schnitt: Anjana von Farbenmix

Stoff: Lillestoff Natthimmel gekauft bei LiSo Willms

Kleider machen einfach Spaß!

Huhu ihr Lieben,

ich habe es schon wieder getan: Ich habe ein Kapuzenkleid nach dem Schnitt von Schnabelina genäht! Ich mag diesen Schnitt sehr gerne. Vor längerer Zeit habe ich schon mal einen guten Rutsch Kleider nach diesem Schnitt genäht, die werden aber langsam zu kurz. Deshalb gibt es momentan so viele Kleider. Vielleicht nähe ich bald auch mal wieder nach einem anderen Schnitt. Habt ihr schöne Alternativen zum Kapuzenkleid von Schnabelina? Wenn ja, her damit.

Aber der Hauptgrund warum ich wieder nach diesem Schnitt genäht habe ist das Rockteil. Denn ich habe noch einen sehr schönen Stenzo Stoff auf dem Stoffmarkt gefunden, der auch so ein ähnliches Muster hat wie dieses Kleid. Da ich mich nicht entscheiden konnte, musste ich beide nehmen. Hättet ihr euch entscheiden können?

Also wieder das gleiche, einfaches Rockteil+Zipfelkapuze (die haben wir doch glatt vergessen aufzusetzen)

Und hier das Ergebnis:

 

Es wurde dann irgendwann frisch und wir haben dann doch ne Jacke drüber gezogen….so langsam aber sicher wird es eng für draußen Fotos. Aber wir hatten eine Menge Spaß!!! Auch rumalbern und Quatsch machen muss sein.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Bis bald!

Die Nippilangstrumpf Mama

Verlinkt wird bei: Nähfrosch-Kostenlose Schnittmuster Linkparty und Kiddikram

Schnitt: Kapuzenkleid von Schnabelina

 

 

Mal wieder ein Kleid!

Guten Abend ihr Lieben,

nachdem mein Kind nun endlich einen Abend mal eher schläft, der Papa zum Elternabend im Kinderladen ist, schaffe ich es heute doch noch euch ein Kleid zu zeigen was ich für das Nippilangstrumpfkind genäht habe.

Der wunderbare Digitaldruckjersey ist von Stenzo. Den habe ich am Montag in Kerkrade (NL) auf dem Stoffmarkt gekauft. Als ich den sah, musste ich ihn sofort haben. Ich konnte nicht weiter gehen ohne ihn mitzunehmen. Und ich hatte auch schon dieses Kleid vor dem inneren Auge als ich den Stoff an dem Stand sah.

Ich persönlich gehe ja nicht sooo gerne zum Stoffmarkt. Denn, meistens ist es mir viel zu voll und ich bin dann total gestresst. Zumal die Sache mit dem Preis auch nur Augenwischerei ist. Man spart am Stoff, näht alles selbst, und muss dann feststellen, dass der Stoff minderwerige Qualität hat bzw hatte. Das finde ich dann echt schade.

Die allermeisten Sachen, die ich selbst nähe, trägt mein Kind teilweise mehr als 1 Jahr, und dann sehen manche Teile auch ziemlich oft die Waschmaschine und den Trockner von innen. Das muss der Stoff einfach aushalten….da lohnt es nicht minderwertige Qualität zu kaufen. Dann kann ich auch gleich Kleidung kaufen.

Wie ist eure Meinung zu Stoffmärkten? Geht ihr gerne hin?

 

Aber nun wieder zum Kleid. Das Kleid ist wie dieses nach einem Schnitt von Schnabelina. Wieder mit Zipfelkapuze, dafür aber mit einfachem Rockteil, wegen dem großen (großartigen!!!) Muster. Kombiniert mit einem grünschwarz melierten Unijersey ist es ein echtes Lieblingskleid geworden. Gesäumt hab ich wieder mit dem Rollsaumfuß der Nähmaschine. Seitdem ich die neue Nähmaschine habe, sieht das auch endlich mal gut aus….sonst war der Rollsaum eher Fluch als Segen. Aber nun klappt es ganz prima.

 

Nun verschwinde ich nochmal an die Nähmaschine….

Einen schönen Abend wünsche ich euch allen!

 

 

P.S.: Auf dem Stoff befindet sich sogar ein Lastenrad! Wer findet es?

 

 

Verlinkt wird bei: Kiddikram, Nähfrosch